Freitag, 8. Februar 2019

Fischerhäuser Vorstadt: Werden die Zusagen eingehalten?

Klarer Wunsch des Gemeinderates am 30.1.2018: Die höchst umstrittene Planung für ein Neubauvorhaben in der Fischerhäuser Vorstadt soll nach den erfolgten Änderungen nochmals dem neutralen mobilen Gestaltungsbeirat vorgelegt werden. Baubürgermeister Längin sagte dies verbindlich zu.

Wenn gute Bauplanung so einfach wäre!
Was aber nun mehr als irritiert ist die Tatsache, dass in der Sitzung am kommenden Montag die Mitglieder des Ausschusses für Bau, Umwelt und Forst von der Verwaltung aufgefordert werden, eine sanierungsrechtliche Zustimmung zu dem Vorhaben zu erteilen. Und was ist mit dem Gestaltungsbeirat? Hat der bereits eine Stellungnahme abgegeben? 
Seltsam, dass die Sitzungsunterlagen zu diesem Tagesordnungspunkt erst gestern am Donnerstag online verfügbar waren-nach Aufforderung! Soll so die interessierte Öffentlichkeit mal wieder uninformiert gehalten werden? Nicht darin enthalten ist auch eine laut Denkmalamt am 21.11. an die Stadt verschickte Stellungnahme.

In allen bisherigen Plänen war der sogenannte Mezgergarten mit den Skulpturen der Künsterfamilie immer als Freihaltefläche gekennzeichnet, Gebäude samt Skulpturen bilden eine denkmalgeschützte Sachgemeinschaft. Nun plötzlich soll der Garten zu einem großen Teil mit einem eher sehr unpassenden Gebäude überbaut werden.
Wir fordern die Bauverwaltung unter Baubürgermeister Längin auf, der Öffentlichkeit sämtliche Unterlagen zur Verfügung zu stellen. Die Mitglieder des Bauausschusses bitten wir dringend, den Tagesordnungspunkt abzusetzen und erst dann zu entscheiden, wenn die Unterlagen vollständig sind und auch die Stellungnahme des Gestaltungsausschusses vorliegt. Warum diese Eile? Sollen noch vollendete Tatsachen geschaffen werden?
Denn am 20.2.2019 will der Gemeinderat den Bebauungsplan Fischerhäuser Vorstadt beschließen, vorher darf keinesfalls über das Bauvorhaben entschieden werden. Eine wirksame Veränderungssperre ist zwingend erforderlich, um in Ruhe die Details des Bebauungsplans diskutieren zu können.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Liebe Leser, hier können Sie gerne einen Kommentar zu unserem Beitrag hinterlassen. Bitte schreiben Sie mit Ihrem Klarnamen. Unsachliche anonyme Beiträge oder persönliche Angriffe werden nicht veröffentlicht.