Dienstag, 21. Mai 2019

SPD lehnt das 1€ Ticket für den ÖPNV ab

Nachdem die BÜB+ bereits im Januar nach Radolfzeller Vorbild das 1€ Ticket für den örtlichen Stadtbus gefordert hatte, freuten wir uns, dass die SPD diese Idee aufgegriffen hatte. Die SPD ging sogar noch weiter: Sie wollte es in Form eines 365 Euro Tickets für das ganze Jahr im Bodenseekreis.


Gestern nun hat die SPD im Kreistag einen Rückzieher gemacht, dafür einen CDU Antrag unterstützt, nach dem zunächst mal infrastrukturelle Vorausetzungen geprüft (damit das Thema auf die lange Bank schieben?)  werden sollen. Wie soll man das jetzt verstehen? Auch mit dem Antrag könnte/muss man ohnehin  doch die Sache prüfen - nur mit deutlich mehr Druck dahinter, wenn es eine Mehrheit beschließt.
Für dieses Vorhaben "eingesprungen" ist dann die Fraktion der Linken, doch ihr Antrag wurde deutlich - mit den Stimmen der SPD - abgelehnt.
Wir meinen: Schade! Denn so eine Vorreiterrolle mit einem Beschluss im Kreis gäbe Druck auch auf Überlingen, hier mit dem 1€ Ticket aktiv zu werden.

Nun, wenn die SPD nicht mehr will, wird die BÜB+ nach Einzug in den Gemeinderat einen Antrag stellen, zumindest im Stadtverkehr das 1€ Ticket einzuführen. Mal sehen, wer dann mitzieht.

Bereits im Januar stellte die BÜB+ hier das Modell des 1 Euro Tickets nach dem Beispiel von Radolfzell vor.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Liebe Leser, hier können Sie gerne einen Kommentar zu unserem Beitrag hinterlassen. Bitte schreiben Sie mit Ihrem Klarnamen. Unsachliche anonyme Beiträge oder persönliche Angriffe werden nicht veröffentlicht.