Sonntag, 19. Mai 2019

Jazzparty der BÜB+ ein tolles Ereignis!

Es war nicht ganz, aber fast rammelvoll in der alten Turnhalle am Mantelhafen, in der sich etwa 80 Gäste -trotz ESC im Fernsehen und Meisterfeier der Bayern- eingefunden hatten, um mit den Kandidaten der BÜB+ bei schönster Jazzmusik von "Geoffrey and Friends" und kulinarischen Köstlichkeiten vom Büffet im kleinen Rahmen an den Stehtischen über Kommunalpolitik zu diskutieren.

Es gab keine Reden außer einer Begrüßung, wer eine Frage an einen der BÜB+ Kandidaten hatte, konnte dies in kleiner Runde tun. In einer kurzen Begrüßung meinte der BÜB+ Vorsitzende Dirk Diestel: "Wir wollen Vieles anders machen im Gemeinderat, also warum nicht auch schon vor dem Wahltag feiern?"

Ein Topthema war natürlich der Beschluss des Gemeinderates vom vergangenen Mittwoch, unbequemen Einzelstadträten einen Maulkorb anzulegen, in dem man ihnen ein Schreibverbot im amtlichen Mitteilungsblatt HalloÜ verpasst. Ausführlich wurde der Artikel und Kommentar von SÜDKURIER Redakteur Stefan Hilser diskutiert, in dem er den Beschluss als demokratisch zweifelhaft bewertet und von einer Steilvorlage im aktuellen Wahlkampf für den betroffenen Stadtrat Roland Biniossek schreibt.BÜB+ Mitglied Thomas Blaser kommentierte das auf seine Art: Er spiele mit der Mundharmonika das 200 Jahre alte Lied "Die Gedanken sind frei", den Text aller Strophen verlas er anschließend.

Natürlich wurden auch Themen wie Innenstadtverkehr, Vereinsförderung und die verlangte Transparenz der Verwaltung angesprochen.
Bis in den späten Abend tanzte man dann zu der wunderbaren Musik von Geoffrey and Friends.

 


Alle Fotos des Abends kann man in einer Online Galerie betrachen.







Keine Kommentare:

Kommentar posten

Liebe Leser, hier können Sie gerne einen Kommentar zu unserem Beitrag hinterlassen. Bitte schreiben Sie mit Ihrem Klarnamen. Unsachliche anonyme Beiträge oder persönliche Angriffe werden nicht veröffentlicht.