Samstag, 22. Oktober 2016

Alle Bäume sind weg

Ludwig Köberle, an einer der frisch gepflanzten Trauerweiden, etwa 1953
Keine 24 Stunden hat es gedauert, bis nach der LGS  "Jubelfeier" alle Bäume im ehemaligen Campingplatz abgeholzt waren. Auch die mächtigen, bis zu 5 Meter im Umfang starken  Trauerweiden, bis auf eine alle tot. Viele Menschen standen gestern dort fassungslos, mit Tränen in den Augen.
Wir haben noch kein Fotos von diesem Naturfrevel, denn die dicken Stämme wurden unmittelbar nach der Fällung entsorgt. Aber wir bekamen ein anderes Dokument: Ludwig Köberle, langjähriger Stadtrat und Überlinger Urgestein, mittlerweile 79 Jahre alt, schickte uns ein Foto von etwa 1953/54.
Es zeigt ihn als 16 oder 17 jährigen jungen Mann, der an einer der frisch gepflanzten Trauerweiden lehnt.  Man muss sich das mal vorstellen: Da dauert es 62 Jahre, bis ein Baum so groß, mächtig und schön heranwächst. Ein Menschenleben lang. Und in wenigen Minuten ist er zerstört. Zum 1.Spatenstich haben kleine Kindergartenkinder geholfen, einen jungen Baum zu setzen. Optisch sieht er so aus, wie unsere Trauerweide oben. Bis dieser Baum die Größe und Schönheit der gefällten Trauerweiden hat, werden die kleinen Kunder fast in Rente gehen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Liebe Leser, hier können Sie gerne einen Kommentar zu unserem Beitrag hinterlassen. Bitte schreiben Sie mit Ihrem Klarnamen. Unsachliche anonyme Beiträge oder persönliche Angriffe werden nicht veröffentlicht.