Montag, 8. August 2016

Platanenalle im SWR Beitrag "Zur Sache Baden-Württemberg"

Knapp vier Minuten sind enorm kurz, wenn man das ganze Problem der Platanenallee und der historischen Ufermauer darstellen will. Aber der SWR hat es versucht und doch recht ausgeglichen über das Thema berichtet. Dass Baubürgermeister Längin erneut über das Fällen der denkmalgeschützten Bäume im Rahmen einer Sondergenehmigung nachdenkt, ist nicht nur unklug, sondern auch reines Wunschdenken. Der Denkmalschutz ist per Gesetz erlassen, da kann man nicht einfach drüber weg gehen. Er provoziert damit eine Klage vor Gericht.
Herr Leitner spricht von  der enormen ökologischen Verbesserung, die tatsächlich marginal ist. 119.800 Ökopunkte gibt es für die ganze Maßnahme über 800 Meter. Klingt viel, entspricht aber gerade mal den Punkten, die man bei einer Umwandlung von 1ha Acker (Fußballfeld) zu einer Streuobstwiese bekommt. Und dafür sollen alle Bäume fallen?
Und: 3,5 Jahre bis zur Eröffnung ist eine lange Zeit, da kann man ohne weiteres noch umplanen. Wenn man gleich anfängt!
Link zum SWR Beitrag

Keine Kommentare:

Kommentar posten

Liebe Leser, hier können Sie gerne einen Kommentar zu unserem Beitrag hinterlassen. Bitte schreiben Sie mit Ihrem Klarnamen. Unsachliche anonyme Beiträge oder persönliche Angriffe werden nicht veröffentlicht.